Baumaßnahmen im Rahmen des Projekts

In zwei verschiedenen Baumaßnahmen planen die Stadt Leipzig und der NABU-Landesverband Sachsen e. V. die Wiederherstellung ehemaliger Wasserläufe der Luppe. Die Flussrevitalisierung soll zu einem dauerhaft verbesserten Wasserdargebot in der Elster-Luppe-Aue beitragen und damit die Erhaltung der Aue mit ihren typischen Strukturen, Waldbildern, Tier- und Pflanzenarten sowie als Erholungs- und Erlebnisraum für die Leipziger Bevölkerung unterstützen. Darauf können in Zukunft weitere Projekte und Maßnahmen aufbauen, die darüber hinaus auch der Wiederbelebung einer typischen Auendynamik dienen.

Maßnahmen der Stadt Leipzig >>

Maßnahmen des NABU Sachsen >>

Aktuelles
Neue Projektbroschüre als „Ausgezeichneter Beitrag zur UN-Dekade Biologische Vielfalt“ geehrt
Vom 20. bis 27. März wird die Broschüre „Der Wert unseres Auwalds“ als „Projekt der Woche“ auf der Internetseite http://undekade-biologischevielfalt.de/ vorgestellt. Eine Fachjury, bestehend aus der Geschäftsstelle der UN-Dekade und dem Bundesamt für Naturschutz, hat die Broschüre ausgewählt und mit dem Prädikat „UN-Dekade-Beitrag“ versehen. ...mehr
Scoping und Ökosystemleistungen im neuen Fließtext
Der neue Fließtext mit aktuellen Neuigkeiten aus dem Projekt Lebendige Luppe ist da! ...mehr
Unsere neue Broschüre ist da!
"Der Wert unseres Auwalds" erklärt und illustriert 24 Ökosystemleistungen der Leipziger und Schkeuditzer Auenlandschaft. Von der Rohstoffbereitstellung über die Wasserspeicherkapazität bis zur Erholung ... seien Sie neugierig! ...mehr
Termin: 22.04.2017
Exkursion zu den Papitzer Lachen
weitere Beiträge >>
gefördert durch
Kontakt
Kontaktbüro​ "Lebendige Luppe"
Michael-Kazmierczak-Str. 25
04157 Leipzig
Telefon: 0341 86967550
E-Mail:

Mo: 9–18 Uhr
Di–Do: 9–15 Uhr

Eingang über Coppistraße, neben Nr. 69
Stadt Schkeuditz Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH Universität Leipzig NABU Sachsen Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Naturschutzfonds Bundesamt für Naturschutz Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit