Umweltbildung

Das Auensystem mit seinen Wäldern, Wiesen und Gewässern bildet für Leipzig und Schkeuditz das Rückgrat des städtischen Grünsystems und hat für die Städte und ihre Bewohner eine zentrale Bedeutung: es stellt für die Menschen zahlreiche sogenannte „Ökosystemleistungen“ zur Verfügung und trägt damit entscheidend zur Lebensqualität der Stadtbevölkerung bei. So dient der Auwald unter anderem als Erholungsraum, Frischluftlieferant und Kohlenstoffspeicher.

Die Ausdehnung des Leipziger Auwalds in unmittelbarer Großstadtnähe bietet für das Projekt „Lebendige Luppe“ die besondere Chance, die natürlichen Prozesse in Auensystemen anschaulich zu vermitteln und so ihren unmittelbaren Nutzen für die Bevölkerung zu verdeutlichen. Kern der Umweltbildung im Projekt ist es daher, über die Funktionen des Auenökosystems nicht nur zu informieren, sondern sie erlebbar zu machen.

Der NABU Sachsen und die Stadt Leipzig realisieren eine auf Lern- und Erlebnisangebote orientierte, projektbegleitende Umweltbildungsarbeit, die den Zusammenhang von Natur und Lebensqualität in der Stadt in den Fokus rückt. Spannende und lehrreiche Exkursionen, Bildungsrouten, aber auch multimediale Anwendungen sollen ein persönliches Erleben des Auwalds möglich machen. Auf diese Weise kann jeder Nutzer der Angebote ökologische Zusammenhänge nachvollziehen, den Auwald als Ökosystem mit besonderer biologischer Vielfalt kennenlernen und selbst erfahren, welchen Wert das Auensystem für die Stadtbevölkerung hat. Die Lern- und Erlebnisangebote sollen den Blick dafür öffnen, welche Gefahren dem wertvollen Auenökosystem drohen und was jeder Einzelne zu seinem Erhalt beitragen kann.

Aktuelles
Exkursion – Schnecken im Leipziger Auwald
Am 25. Mai 2019 entführt Sie der Schnecken-Experte Frank Borleis in den Auwald zwischen Leipzig und Schkeuditz und zeigt Ihnen, dass diese Weichtiere alles andere als langweilig sind und die Lebensweise der unterschiedlichen Arten vielfältig und spannend zugleich ist: ...mehr
22.05.2019: Infoabend in Schkeuditz zu den Ergebnissen der wissenschaftlichen Begleitforschung im Projekt Lebendige Luppe
An diesem Abend sollen die bisherigen Erkenntnisse zur naturwissenschaftlichen Begleitforschung zum Projekt Lebendige Luppe, die vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ (Department Naturschutzforschung) und der Universität Leipzig (Institut für Geographie und Institut für Biologie - AG Spezielle Botanik und funktionelle Bio-diversität) bewerkstellig wird, vorgestellt werden. ...mehr
Die Gewinner des Biowettbewerbs für Schüler der Klassenstufe 5 bis 7 wurden mit einem Besuch im Kontaktbüro der Lebendigen Luppe ausgezeichnet
Letzte Woche besuchten 9 Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 mit ihren Lehrern das Kontaktbüro der Lebendigen Luppe. ...mehr
Termin: 25.05.2019
Schnecken im Leipziger Auwald
weitere Beiträge >>
Ausgezeichnetes Projekt
Newsletter abonnieren
gefördert durch
Kontakt
Kontaktbüro​ "Lebendige Luppe"
Michael-Kazmierczak-Str. 25
04157 Leipzig
Telefon: 0341 86967550
E-Mail:

Mo: 9–18 Uhr
Di–Do: 9–15 Uhr
(Eingang über Coppistraße, neben Nr. 69)

Wenn wir nicht im Büro erreichbar sein sollten, sind wir in der Aue unterwegs. Bitte haben Sie Verständnis! Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail, wir melden uns bei Ihnen.
Stadt Schkeuditz Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH Universität Leipzig NABU Sachsen Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Naturschutzfonds Bundesamt für Naturschutz Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit