Unterwegs an der Wilden Mulde und in den Elbauen bei Vockerode am 24.09.2020

Mit Blick von der Jagsbrücke über die Mulde sind ein im Projektverlauf eingebrachter Raubaum, Sandbänke und weitere Elemente, die Vielfalt in den Flussverlauf bringen, zu entdecken.  Foto: Kathleen Burkhardt-Medicke

Das Projektteam der Lebendigen Luppe erkundete in einer Fahrradexkursion am 24.09.2020 beispielhafte Standorte in den Projektgebieten der Wilden Mulde und den Elbauen bei Vockerode. Neben fachkundigen Inputs der Exkursionsleiterinnen und -leiter gab es genügend Zeit für den Austausch innerhalb des Projektteams und mit Vertretern der Fördermittelgeber des Projekts Lebendige Luppe.

Mit Ausblick von der Jagdbrücke über die Mulde erläuterten sowohl der Wilden Mulde-Projektleiter Georg Rast als auch Christiane Schulz-Zunkel (Koordination Forschungsverbund) und Heiko Schrenner (Projektkoordination) die Umsetzung von morphologischen Maßnahmen in nun revitalisierten Gewässerbereichen der Mulde und sprachen über ihre Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

Ein weiterer Exkursionsstandort lag im Projektgebiet „LIFE +Elbauen bei Vockerode“. In diesem Projekt entwickelt der WWF auf insgesamt 800 ha Fläche an der Elbe zwischen Dessau und Vockerode Auenwälder und Auenwiesen. Die Maßnahmen zu naturschutz- und auenangepasster Nutzung landwirtschaftlicher Flächen stellte ebenfalls Georg Rast vor. Dazu teilten Mitarbeiter der Agrargenossenschaft Wörlitz eG, welche die besichtigte Fläche bewirtschaften, ihre Erfahrungen aus dem Projekt mit. Für einen umfassenderen Einblick folgen Sie gern den Verlinkungen.

Zum Abschluss des sonnigen Exkursionstages radelten einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch weiter durch die Oranienburger Heide bis zum S-Bahnhof Raguhn und stiegen dort in den Zug zurück nach Leipzig.

Aktuelles
Auf Schneckenschau in den Papitzer Lachen
Das Projekt Lebendige Luppe lädt zur Herbstexkursion am 3. Oktober. ...mehr
Zu Besuch beim Ortschaftsrat in Dölzig 2020
Am 08.09. 2020 war das Projekt Lebendige Luppe zu Besuch beim Ortschaftsrat Dölzig. ...mehr
Radexkursion "Auf den Spuren der Lebendigen Luppe" 2020
Am 19. September lädt das Projektteam der Lebendigen Luppe alle Interessierten zur Radexkursion durch das Projektgebiet ein, um den Teilnehmern Informatives und Wissenswertes über das Leipziger und Schkeuditzer Auensystem als Lebensraum, die Ökosystemleistungen von Stadtnatur sowie Leipzigs Gewässerlandschaft und -geschichte zu vermitteln. ...mehr
Termin: 11.11.2020
Informationsabend im Kontaktbüro der Lebendige Luppe
weitere Beiträge >>
Ausgezeichnetes Projekt
Newsletter abonnieren
gefördert durch
Termine
Kontakt
Kontaktbüro​ "Lebendige Luppe"
Michael-Kazmierczak-Str. 25
04157 Leipzig
Telefon: 0341 86967550
E-Mail:

Mo: 9–18 Uhr
Di–Do: 9–15 Uhr
(Eingang über Coppistraße, neben Nr. 69)

Wenn wir nicht im Büro erreichbar sein sollten, sind wir in der Aue unterwegs. Bitte haben Sie Verständnis! Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail, wir melden uns bei Ihnen.
Stadt Schkeuditz Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH Universität Leipzig NABU Sachsen Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Naturschutzfonds Bundesamt für Naturschutz Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit