Aktuelles
weitere Beiträge >>

18. November 2022 - Baumaßnahmen am Zschampert beginnen

Foto: Kathleen Burkhardt-Medicke
Foto: Kathleen Burkhardt-Medicke

Am 18. November 2022 beginnen die Städte Leipzig und Schkeuditz mit einem ersten
Maßnahmenabschnitt zur Verlegung des Zschamperts in sein historisches Gewässerbett. Dazu
erfolgen zunächst Arbeiten zur Vergrößerung des bestehenden Brückendurchlasses an der B 186
in Schkeuditz. Für die Bauarbeiten, die voraussichtlich bis Dezember 2023 andauern werden, wurde
von der Landesdirektion Sachsen ein vorzeitiger Baubeginn bewilligt. Sie sind Voraussetzung für
die weitere Revitalisierung des Zschamperts. Ziel ist es, die Durchgängigkeit des Zschamperts
nachhaltig zu verbessern und eine naturnahe Gewässerentwicklung in der Aue zu ermöglichen.
Während der Baumaßnahme wird es eine Behelfsumfahrung mit Ampellösung geben. Somit bleibt
die Befahrbarkeit der Bundesstraße gewährleistet.

Der Zschampert stellt aktuell ein geradliniges und eingetieftes Fließgewässer dar, das nur einen
Bruchteil seiner historischen Länge aufweist. Im Rahmen des Projektes Lebendige Luppe soll das
auentypische Fließgewässer wieder in sein historisches Gewässerbett zurückverlegt werden. Der
bisher ein Kilometer lange und begradigte Bachabschnitt nördlich des Saale-Leipzig-Kanals wird
zukünftig ab dem Grünen Winkel wieder nach Westen strebend eine Länge von 6,5 Kilometer
aufweisen. Auf dieser Strecke wird der Bach naturnah umgestaltet, wodurch natürliche
Ausuferungen und damit die Wasserversorgung des Auwalds ermöglicht werden.


(Pressemitteilung vom 18. November 2022)

Aktuelles
weitere Beiträge >>
Termine
alle Termine >>

Fachtagung Lebendige Luppe

Ausgezeichnetes Projekt

gefördert durch

Kontakt