Advent, Advent ...

 Foto: Maria Vitzthum

Mit unserem Adventskalender ab dem 1. Dezember die Lebensräume der urbanen Aue entdecken

Die Vorfreude steigt, denn in wenigen Wochen ist Weihnachten. Und auch in diesem Jahr haben wir einen besonderen Adventskalender vorbereitet – ohne Schokolade, dafür mit täglich neuen Informationshäppchen: Auf facebook (https://www.facebook.com/LebendigeLuppe/), im Schaufenster unseres Kontaktbüros in Gohlis (Coppistraße, neben Nr. 69) und im Foyer des Naturkundemuseums Leipzig (Lortzingstraße 3) wird ab dem 1. Dezember jeden Tag ein anderer Lebensraum der Leipziger und Schkeuditzer Auenlandschaft vorgestellt. Dabei geht es nicht nur um die Lebensraumvielfalt, die man im Wald, am Fluss oder auf der Wiese finden kann. Leipzig und Schkeuditz zeichnen sich durch eine enge Verzahnung von Stadt und Natur aus: Der Auwald als grüne Lunge zieht sich durch ganz Leipzig und ragt auch in Schkeuditz direkt bis an die Wohngebiete heran. Klar, dass Tiere nicht an Grenzen von Wald und Flur Halt machen, sondern auch in besiedelten Räumen Rückzugsgebiete und Nahrung suchen. Städtisches Grün fungiert dabei als Brücke zwischen verschiedenen Landschaften, ist gleichzeitig aber auch selbst Lebensraum. Parks und Gärten sind verbindende Korridore und als ökologische Nischen in dicht besiedelten Städten enorm wichtig. Und sogar auf begrünten Dächern und in Reifenspuren tummelt sich Leben! Die Stadt bietet also eine ganze Menge an Lebensräumen. Und die Vielfalt ist wichtig, denn Lebensräume verändern sich stetig oder verschwinden sogar, beispielsweise wenn auf einer Brache ein neues Wohngebiet entsteht. Dann reagiert die natürliche Artenausstattung entsprechend. Tiere wandern ab und auch Pflanzen begegnen den Veränderungen, indem die Verjüngung ausbleibt oder die Pflanzen schlicht krank werden. Ausweichmöglichkeiten sind also entscheidend und überlebenswichtig! Einen Einblick in die unerschöpfliche Lebensraumvielfalt unserer städtischen Umwelt gibt es ab dem 1. Dezember. Vorbeischauen lohnt sich unbedingt!

Aktuelles
Lebendige Luppe im Kontext einer zukünftigen Auenentwicklung - Erfahrungsaustausch zur Auenrevitalisierung
Auf der Tagung „Lebendige Luppe im Kontext einer zukünftigen Auenentwicklung“ vom 6. bis 7. November präsentieren die Projektpartner Stadt Leipzig, Stadt Schkeuditz, Universität Leipzig, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und NABU Sachsen aktuelle Ergebnisse der verschiedenen Projektbausteine. ...mehr
Kontaktmöglichkeiten in den Sommerferien:
Wir wünschen allen angenehme Sommerferien und hoffen Sie finden Zeit zum Entspannen und Natur genießen! ...mehr
Beobachtungen bei der Libellenexkursion
Der letzte Sonntag (30.06.2019) war sehr sonnig und heiß. Trotzdem folgten ca. 12 Exkursionsteilnehmer sehr gespannt den Ausführungen des Exkursionsleiters und Libellenexperten Marcus Held. ...mehr
Termin: 21.09.2019
Radexkursion „Auf den Spuren der Lebendigen Luppe“
weitere Beiträge >>
Fachtagung: Lebendige Luppe
Ausgezeichnetes Projekt
Newsletter abonnieren
gefördert durch
Kontakt
Kontaktbüro​ "Lebendige Luppe"
Michael-Kazmierczak-Str. 25
04157 Leipzig
Telefon: 0341 86967550
E-Mail:

Mo: 9–18 Uhr
Di–Do: 9–15 Uhr
(Eingang über Coppistraße, neben Nr. 69)

Wenn wir nicht im Büro erreichbar sein sollten, sind wir in der Aue unterwegs. Bitte haben Sie Verständnis! Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail, wir melden uns bei Ihnen.
Stadt Schkeuditz Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH Universität Leipzig NABU Sachsen Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Naturschutzfonds Bundesamt für Naturschutz Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit