Was machst du gerne im Wald?

Naturerlebnistage 2015: Kinder basteln bunte Beutel

Am 9. und 10. September 2015 fanden im Botanischen Lehrgarten des Schulbiologiezentrums Leipzig wieder die Naturerlebnistage statt, die in diesem Jahr ein kleines Jubiläum erlebten: Es waren die 20.

Zahlreiche Vereine und Umweltbildungseinrichtungen haben ihre Arbeit vorgestellt. Es gab Vorträge, Experimente und lehrreiche Spiele, zudem war kreatives Gestalten mit Holz, Wolle und Filz möglich.

Auch die Umweltbildung der „Lebendigen Luppe“ war bei den Naturerlebnistagen dabei und informierte über die Auenökologie. Kinder konnten Einkaufsbeutel aus Biobaumwolle bunt bemalen. Sie sollten darstellen, was sie im Wald am liebsten machen oder was ihnen dort am meisten gefällt.

Fotos der zahlreichen tollen Kunstwerke haben wir in einer kleinen Bildergalerie zusammengestellt:

Aktuelles
Informationsabend wird auf den 22.07.2020 verschoben
Der kommende Informationsabend wird auf den 22.07.2020 verschoben. ...mehr
Projekt Lebendige Luppe wird erneut als UN-Dekade Projekt ausgezeichnet
Das Projekt Lebendige Luppe wurde erneut zum UN-Dekade-Projekt ernannt und trägt damit den Titel für weitere zwei Jahre. ...mehr
Fahrradexkursion entlang des Burgauenbachs
Das Projekt Lebendige Luppe lädt am 11. Juli zur Exkursion durch die Burgaue ein. ...mehr
Termin: 11.07.2020
Exkursion Burgauenbach
weitere Beiträge >>
Ausgezeichnetes Projekt
Newsletter abonnieren
gefördert durch
Kontakt
Kontaktbüro​ "Lebendige Luppe"
Michael-Kazmierczak-Str. 25
04157 Leipzig
Telefon: 0341 86967550
E-Mail:

Mo: 9–18 Uhr
Di–Do: 9–15 Uhr
(Eingang über Coppistraße, neben Nr. 69)

Wenn wir nicht im Büro erreichbar sein sollten, sind wir in der Aue unterwegs. Bitte haben Sie Verständnis! Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail, wir melden uns bei Ihnen.
Stadt Schkeuditz Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH Universität Leipzig NABU Sachsen Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Naturschutzfonds Bundesamt für Naturschutz Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit