Projekt Lebendige Luppe: Grundwasserbeprobung

Bestandteil des umfangreichen wissenschaftlichen Begleitmonitorings ist unter anderem die regelmäßige Beprobung und Analyse des Grundwassers an verschiedenen Standorten im Projektgebiet. Anna Herkelrath vom Institut für Geografie an der Universität Leipzig zeigt wie die Beprobung funktioniert.

Radiobeitrag bei MDR Figaro

Am 28. März 2016 führten Projektmitarbeiterinnen und –mitarbeiter interessierte Lehrerinnen und Lehrer durch den Leipziger Auwald und berichteten über diesen besonderen Lebensraum sowie das Projekt Lebendige Luppe. MDR-Figaro-Journalist Hugo Scholz begleitete die Exkursion.

Lebendige Luppe – der Film

Rene Sievert (NABU) führt Sie durch die Leipziger und Schkeuditzer Nordwestaue und zeigt Ihnen die Idee des Projekts Lebendige Luppe. Begleiten Sie den Naturschützer durch unsere Auenlandschaft.
Der Projektfilm basiert auf einen Beitrag zum Filmwettbewerb „Spurensucher“ 2015, gedreht von Rigo Richter, der sogar einen Preis gewann.

Zeitraffer Video Papitzer Lachen

Wasser ist das prägende Element in einer Auenlandschaft, insbesondere die Dynamik des fließenden Wassers, die für wechselnde Wasserstände, kleine Lachen, Überschwemmungen und trockene Perioden sorgt. Durch Einflüsse des Menschen ist die Leipziger Aue aber von dieser Dynamik weitgehend abgeschnitten und trocknet mehr und mehr aus.

Die Papitzer Lachen in der Nordwestaue bei Schkeuditz sind ein ganz besonderer Teil dieser Auenlandschaft. Die früheren Lehmstiche sind flache, kleine Gewässer geworden und damit ein wertvoller Lebensraum, insbesondere für bedrohte Amphibienarten wie Rotbauchunke und Moorfrosch. Seit vielen Jahren kümmert sich der NABU-Regionalverband Leipzig um diesen Lebensraum. Mit Biotopflegemaßnahmen werden die Uferwiesen erhalten, und mit einem ökologisch orientierten Bewässerungskonzept wird die frühere Auendynamik simuliert, so dass Amphibien hier zu jeder Jahreszeit möglichst optimale Lebensbedingungen vorfinden. Durch das Projekt Lebendige Luppe soll u.a. diese Wasserversorgung weiter verbessert und gesichert werden. Im Spätsommer wurde der Wasserzufluss zu den Lachen gestoppt und sie fielen trocken. Vor dem Winterfrost sollten die Gewässer wieder ein wenig mit Wasser gefüllt werden. Dazu wurde Ende Dezember die Wasserversorgung zu einem geringen Teil geöffnet. Mit einer Zeitrafferkamera wurde beobachtet, wie sich daraufhin der Wasserstand in Lache Nr. 9 verändert. Vom 31.12. bis zum 10.02. hat die Kamera jede Stunde ein Foto aufgenommen. Der Zusammenschnitt zeigt, dass sich nach etwa 4 Wochen der gewünschte Wasserstand entwickelte. Erleben Sie die Dynamik des Wassers, die wechselnden Lichtverhältnisse und ein paar frostige Winterimpressionen von Lache Nr. 9!

Projekt Lebendige Luppe: Vegetationsaufnahme

Timo Hartmann vom UFZ Leipzig erklärt, wie eine Vegetationsaufnahme der Strauch- und Baumschicht durchgeführt wird. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Lebendige Luppe“ und war im Zuge der projektbegleitenden naturwissenschaftlichen Studien zur Aufnahme des Frühjahrsaspekts im Leipziger Auwald unterwegs.

Projekt Lebendige Luppe: Waldinventur

Im Projekt „Lebendige Luppe" ist eine Wiederbelebung ehemaliger Flussläufe im Auensystem zwischen Leipzig und Schkeuditz vorgesehen, um die typischen Biotopstrukturen in diesem wertvollen Ökosystem zu fördern und zu erhalten. Wie sich die Revitalisierung auf die Baum- und Krautschicht auswirken wird, untersuchen WissenschaftlerInnen von UFZ und Universität Leipzig mittels einer Waldinventur und Vegetationsaufnahmen.

Mathias Scholz (UFZ Leipzig) über den Arbeitsalltag eines Wissenschaftlers und die Hauptaufgaben der naturwissenschaftlichen Begleitforschung 2014

Mathias Scholz vom Department Naturschutzforschung des UFZ in Leipzig arbeitet am Projekt "Lebendige Luppe", einem Flussrevitalisierungsvorhaben in der Leipziger und Schkeuditzer Aue, mit. In diesem etwa 4-minütigen Interview erklärt er, welche Aufgaben für ihn als Koordinator der naturwissenschaftlichen Begleitforschung anstehen und welche Ziele sich die NaturwissenschaftlerInnen im Projekt für 2014 gesteckt haben.

Hans Kasperidus (UFZ Leipzig) über die Meilensteine der naturwissenschaftlichen Begleitforschung 2013 und die Ökosystemleistungen des Leipziger Auwalds

Hans Kasperidus vom Department Naturschutzforschung am UFZ in Leipzig arbeitet am Projekt "Lebendige Luppe" mit, einem Flussrevitalisierungsvorhaben im Leipziger und Schkeuditzer Auensystem. In diesem etwa 5-minütigen Interview spricht er über seine Arbeit, die sich hauptsächlich mit der Auswertung von geografischen Informationssystemen befasst. Außerdem erläutert er den Ansatz der Ökosystemleistungen und verdeutlicht, welche Rolle dieser im Projekt spielt.

Timo Hartmann (UFZ Leipzig) über Herausforderungen bei Auswahl und Einrichtung der Dauerbeobachtungsflächen im Projektgebiet

Timo Hartmann vom Department Naturschutzforschung des UFZ in Leipzig arbeitet am Projekt "Lebendige Luppe", einem Flussrevitalisierungsvorhaben in der Leipziger und Schkeuditzer Aue, mit. In einem etwa 3-minütigen Interview erläutert er die Vorgehensweise bei der Einmessung der Dauerbeobachtungsflächen im Projektgebiet und stellt heraus, welche Herausforderung es darstellte, geeignete Messplots zu finden, auf denen alle Teildisziplinen des Projekts abgebildet werden können.

Interview mit Dr. Annett Krüger (Uni Leipzig)

Dr. Annett Krüger vom Institut für Geografie der Universität Leipzig resümiert in einem Interview die bereits durchgeführten geografischen Untersuchungen im Projekt und berichtet vom Auenökologischen Workshop, der im April 2014 in Leipzig und Dessau-Roßlau stattfand.

Bodenuntersuchungen im Leipziger Auwald

Das Revitalisierungsvorhaben wird durch umfassende Forschungsarbeiten von Naturwissenschaftlern begleitet. An Messplätzen im gesamten Projektgebiet werden unter anderem der Boden, die Flora und Fauna sowie der Grundwasserstand untersucht.

Aktuelles
Neue Projektbroschüre als „Ausgezeichneter Beitrag zur UN-Dekade Biologische Vielfalt“ geehrt
Vom 20. bis 27. März wird die Broschüre „Der Wert unseres Auwalds“ als „Projekt der Woche“ auf der Internetseite http://undekade-biologischevielfalt.de/ vorgestellt. Eine Fachjury, bestehend aus der Geschäftsstelle der UN-Dekade und dem Bundesamt für Naturschutz, hat die Broschüre ausgewählt und mit dem Prädikat „UN-Dekade-Beitrag“ versehen. ...mehr
Scoping und Ökosystemleistungen im neuen Fließtext
Der neue Fließtext mit aktuellen Neuigkeiten aus dem Projekt Lebendige Luppe ist da! ...mehr
Unsere neue Broschüre ist da!
"Der Wert unseres Auwalds" erklärt und illustriert 24 Ökosystemleistungen der Leipziger und Schkeuditzer Auenlandschaft. Von der Rohstoffbereitstellung über die Wasserspeicherkapazität bis zur Erholung ... seien Sie neugierig! ...mehr
Termin: 22.04.2017
Exkursion zu den Papitzer Lachen
weitere Beiträge >>
gefördert durch
Kontakt
Kontaktbüro​ "Lebendige Luppe"
Michael-Kazmierczak-Str. 25
04157 Leipzig
Telefon: 0341 86967550
E-Mail:

Mo: 9–18 Uhr
Di–Do: 9–15 Uhr

Eingang über Coppistraße, neben Nr. 69
Stadt Schkeuditz Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH Universität Leipzig NABU Sachsen Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Naturschutzfonds Bundesamt für Naturschutz Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit