Lebendige Luppe im Kontext einer zukünftigen Auenentwicklung - Erfahrungsaustausch zur Auenrevitalisierung

Fließgewässer in der Elster-Luppe-Aue Foto: Maria Vitzthum

Auf der Tagung „Lebendige Luppe im Kontext einer zukünftigen Auenentwicklung“ vom 6. bis 7. November präsentieren die Projektpartner Stadt Leipzig, Stadt Schkeuditz, Universität Leipzig, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und NABU Sachsen aktuelle Ergebnisse der verschiedenen Projektbausteine.

Zusätzlich möchten wir den Blick über die Projektlaufzeit und -grenzen hinaus richten und mit Ihnen über Perspektiven für die weitere Auenentwicklung ins Gespräch kommen. Akteure anderer Fluss- und Auenrenaturierungsprojekte ergänzen die Präsentationen aus dem Projekt Lebendige Luppe und berichten über ihre Erfahrungen. Vertreter aus Verwaltung und Behörden tragen ebenfalls zum fachlichen Diskurs bei. Es erwarten Sie zwei spannende Tage, an denen aktuelle Aktivitäten und Entwicklungen in den Kontext einer zukünftigen gesamträumlichen Leipziger Auenentwicklung gestellt werden sollen.

Die Tagung richtet sich an Fachleute und Interessierte aus den Bereichen Forschung, Gewässer- und Auenmanagement, Landschafts- und Wasserbau, Landschaftspflege, Wasser- und Forstwirtschaft sowie Naturschutz.

Wir laden Sie herzlich zum fachlichen Austausch nach Leipzig ein und freuen uns auf Ihr Erscheinen.

Einladung - Fachtagung 2019 Hrsg.: NABU Sachsen
Einladung
Fachtagung Fluss- und Auenrenaturierung vom 06. - 07. November 2019.
Download: Einladung - Fachtagung 2019 (PDF)
Hrsg.: NABU Sachsen

Veranstaltungsort: Leipziger Kubus des Helmholtz-Zentrums für Umweltfor-schung –UFZ (Permoser Straße 15 I 04318 Leipzig)

Anmeldung

Online: www.ufz.de/fachtagung-luppe
Per E-Mail:
Telefonisch: 0341 / 86967550

Programm – 6. November 2019

Uhrzeit
10.30Registrierung und Empfang
11.00Begrüßung und Einführung: Heiko Rosenthal (Bürgermeister für Umwelt, Ordnung und Sport, Stadt Leipzig) Matthias Herbert (BfN)
11.20Film: Eine Wanderung durch den Leipziger Auwald
11.30Erfolgsindikatoren für landwirtschaftliche Nutzung in Überflutungsauen (Alexandra Dehnhardt I TU Berlin)
12.00Wilde Mulde – Revitalisierung einer Wildflusslandschaft in Mitteldeutschland (Heiko Schrenner I WWF Deutschland)
12.30Mondau – Monitoring auenökologischer Prozesse und Steuerung von Dynamisierungsmaßnahmen (Barbara Stammel I Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt)
13.00Mittagspause
13.45Die Renaturierung der Havel (Rocco Buchta I NABU Institut für Fluss- und Auenökologie)
14.15Maßnahmen in Flussauen – Ziele, Erwartungen und Ergebnisse (Burkhard Henning I Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt)
14.45Die Elster-Luppe-Aue im Fokus der Wissenschaft (Anna Herkelrath-Bleyl und Carolin Seele I Universität Leipzig)
15.15Leben am Auwald – ein Blick in die kommunale Bürgerumfrage 2017 der Stadt Leipzig (Karin Lange und Sylke Nissen I Universität Leipzig)
15.45Kaffeepause
16.15Ökosystemleistungen im Leipziger Auwald (Mathias Scholz I Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ))
16.45 Das Sächsische Auenprogramm (Hartmut Schwarze I Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft)
17.00Das Sächsische Auenprogramm aus Sicht des NABU Sachsen (Maria Vlaic I NABU Sachsen - Zentrum für Auenentwicklung)
17.45Diskussion
18.00Ende des ersten Tages

Programm – 7. November 2019

Uhrzeit
09.00 Vereinbarkeit von Hochwasserschutz und Ökologie in Sachsen (Eckehard Bielitz I Landestalsperrenverwaltung Sachsen)
09.30 Naturschutzfachliches Leitbild für die Leipziger Aue (Christian Franke I Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Sachsen)
10.00 Kaffeepause
10.30Ein Konzept für die Leipziger Nordwestaue (Torsten Wilke I Stadt Leipzig, Projekt Lebendige Luppe; Karin Lange und Sylke Nissen I Universität Leipzig)
11.10Lebendige Luppe – ein erster Schritt in der Entwicklung der Leipziger Nordwestaue (Jörg Putkunz I bgmr Landschaftsarchitekten GmbH; Tilo Sahlbach I HTWK Leipzig; Frederyk Weber C&E Consulting und Engineering GmbH)
12.10Diskussion
13.10Ende der Veranstaltung mit Möglichkeit zum Mittagessen in der UFZ-Kantine auf Selbstzahlerbasis

Moderation: Ursula Schmedtje und das Projekt Lebendige Luppe

Aktuelles
Fachtagung: Lebendige Luppe im Kontext einer zukünftigen Auenentwicklung
Vom 6. bis 7. November fand im Leipziger KUBUS des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ), die mittlerweile dritte Fachtagung des Projektes „Lebendige Luppe“ unter dem Titel „Die Lebendige Luppe im Kontext einer zukünftigen Auenentwicklung“ statt. ...mehr
Leben am Leipziger Auwald. Erkenntnisse aus der Kommunalen Bürgerumfrage Leipzigs – der Infoabend am 25. September 2019
Der Leipziger Auwald – Ort der Vielfalt, der Erholung und der Bildung – zieht sich wie ein grünes Band durch die Stadt und wird von den Bürgerinnen und Bürgern oft besucht und intensiv genutzt. Prof. Dr. Sylke Nissen und Dipl.-Pol. Karin Lange, die das Projekt Lebendige Luppe sozialwissenschaftlich begleiten, haben im Rahmen der kommunalen Bürgerumfrage über 1.500 Personen nach ihrer Einstellung zur Natur in der Stadt und zum Nutzungsverhalten der heimischen Auenlandschaft befragt. ...mehr
Molchmonitoring in den Papitzer Lachen
Die Papitzer Lachen sind Teil des FFH-Gebietes Leipziger Auensystem. In diesem Gebiet stehen Kammmolch und Rotbauchunke, als FFH-Arten unter einem besonderen Schutz. Um diesem Schutz gerecht zu werden, ist es wichtig durch ein sogenanntes Monitoring mehr über diese Amphibien in Erfahrung zu bringen. ...mehr
Termin: 27.11.2019
Informationsabend im Kontaktbüro „Lebendige Luppe“
weitere Beiträge >>
Fachtagung: Lebendige Luppe
Ausgezeichnetes Projekt
Newsletter abonnieren
gefördert durch
Termine
Kontakt
Kontaktbüro​ "Lebendige Luppe"
Michael-Kazmierczak-Str. 25
04157 Leipzig
Telefon: 0341 86967550
E-Mail:

Mo: 9–18 Uhr
Di–Do: 9–15 Uhr
(Eingang über Coppistraße, neben Nr. 69)

Wenn wir nicht im Büro erreichbar sein sollten, sind wir in der Aue unterwegs. Bitte haben Sie Verständnis! Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail, wir melden uns bei Ihnen.
Stadt Schkeuditz Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH Universität Leipzig NABU Sachsen Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Naturschutzfonds Bundesamt für Naturschutz Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit