Adventskalender 2015

Neuer Lebendige Luppe - Adventskalender präsentiert 24 gute Gründe, die Aue vor unserer Haustür zu schützen.

Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, welche Vorteile Sie persönlich von der einmaligen Lage Leipzigs am Rande eines Auwalds haben und was unser Auwald leistet? In der Wissenschaft spricht man von „Ökosystemleistungen“, mit deren Hilfe man den Nutzen der Natur nicht nur begreifen, sondern auch bewerten möchte. Dazu gehören grundlegende Leistungen, wie die Nährstoffkreisläufe (Basisleistung) genauso wie die Holzproduktion (eine Versorgungsleistung), die Klimaregulation (eine Regulationsleistung) und die Erholung in der Natur (eine kulturelle Leistung).

Noch ist dieser Ansatz relativ neu und Wirtschafts- und Naturwissenschaften bewegen sich noch auf Neuland, aber auch im Projekt Lebendige Luppe spielen Ökosystemleistungen eine wichtige Rolle. Mit der Revitalisierung ehemaliger Flussbetten wird ein wesentlicher Beitrag zur Erhaltung des Auwaldes und Sicherung wichtiger Ökosystemleistungen geleistet. In diesem Advent möchten wir Ihnen 24 dieser Ökosystemleistungen vorstellen, Vielleicht fallen Ihnen ja noch weitere ein.

Ab dem 1. Dezember - auf Facebook!

Luppi im Wald - Foto:
Aktuelles
30.01.2019: Infoabend mit Lesung aus dem Buch "Leipzig und seine Gewässergeheimnisse" beginnt um 18 Uhr!
An diesem Abend wird es eine Lesung aus dem Buch „Leipzig und seine Gewässergeheimnisse“ von und mit Brigitta Lehmann geben. ...mehr
Info-Abend Lebendige Luppe – die Lebendige Luppe in der grünen und blauen Infrastruktur der Stadt Leipzig
Großes Interesse zeichnete den Info-Abend des Projekts Lebendige Luppe vom 7.11.2018 aus. Das Büro platzte aus allen Nähten. ...mehr
Termin: 04.05.2019
Amphibienexkursion zu den Papitzer Lachen
weitere Beiträge >>
Ausgezeichnetes Projekt
Newsletter abonnieren
gefördert durch
Kontakt
Kontaktbüro​ "Lebendige Luppe"
Michael-Kazmierczak-Str. 25
04157 Leipzig
Telefon: 0341 86967550
E-Mail:

Mo: 9–18 Uhr
Di–Do: 9–15 Uhr

Eingang über Coppistraße, neben Nr. 69
Stadt Schkeuditz Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH Universität Leipzig NABU Sachsen Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt, Naturschutzfonds Bundesamt für Naturschutz Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit